01.08.2021

Extremwetter-Einsatz Fachgruppe Räumen

Am Mittwoch den 21.07.2021 erhielt der Ortsverbandes Stadthagen den Einsatzauftrag ihre Fachgruppe Räumen (Typ A) in den Bereitstellungsraum (BR) Nürburgring  in der Eifel zu verlegen.

 

Alarmiert wurde daraufhin die FGr. R mit ihrem LKW-Kipper inkl. Anhänger Tieflader und Bergungsräumgerät (BRmG) Radbagger, darüber hinaus wurde noch der Anhänger Drucklufterzeuger (DLE) und der MTW OV in den Einsatz gebracht.

 

Gegen 11:30 Uhr machten sich die insgesamt sechs Helferinnen und Helfer, vom heimischen Ortsverband in Stadthagen, auf den Weg zum 350 Kilometer entfernten Nürburgring.

 

 

Angekommen im BR und nach einer Ruhezeit ging es im Laufe des Donnerstagmorgen in die von der Flut stark getroffene Gemeinde Schuld an der Ahr.

 

Vorort wurde die gesamten Fähigkeiten der FGr R gefordert. Neben diversen Logistik Aufgaben die mit dem LKW-Kipper abgearbeitet worden sind (z.B. Transport von Sanitäranlagen) wurde mit dem BRmG Radbagger begonnen Treibgut aus der Ahr sowie dem Flussufer zu entfernen um das sichere (ab)fließen des Flusslaufes sicherstellen zu können.

 

Zudem setzten die Helferinnen und Helfer den  Drucklufterzeuger ein, um mittels Presslufthammer schwere Beton-Bodenplatten aufzubrechen. Dies ermöglichte den Fachfirmen vor Ort die beschädigten Abwasser-leitungen zu sichten und daraufhin instand zusetzen.

 

Am Abend verlegten die Helferinnen und Helfer dann wieder zurück in den BR am Nürburgring, um dort weitere Einsatzaufträge entgegen nehmen zu können.

 

Der neue Einsatzauftrag lies auch nicht lange auf sich warten. Noch in der Nacht zu Freitag wurde das BRmG sowie das Personal der FGr R beauftragt, eine Sandsack-Füllmaschine auf dem Gelände des BR in Betrieb zu nehmen und diese für mehrere Tage zu betreiben.  Darüber hinaus fungierte der LKW-Kipper abermals als Logistik Unterstützung und arbeitete diverse Transportaufträge ab.

 

Nach einem ersten Kräfteaustausch an Tag 5, ging es für die vier "Neuen“ und die verbliebenen Helfer am Samstag direkt ins Schadengebiet in den Kreis Ahrweiler. Dort warteten bereits etliche weitere Einsatzaufträge die in den folgenden Tagen abgearbeitet werden mussten.

 

Neben dem Beräumen von Straßen, Plätzen, Flächen und Flussufern, sowie dem Abtransport von Tonnen an Schutt, Geröll und Trümmerteilen, wurden auch beschädigte Wege provisorisch instand gesetzt um diese wieder für die dringend benötigten Einsatzfahrzeuge befahrbar zu machen.

 

Am 31.7.2021 wurde die Fachgruppe Räumen nach 10 einsatzreichen Tagen aus dem Einsatz ausgelöst und ist zum Ortsverband Stadthagen zurückgekehrt. 

 

Ein Dank gilt an dieser Stelle allen eingesetzten Helferinnen und Helfern, sowie deren Arbeitgebern die so einen kräftezehrenden und lang andauernden Einsatz erst ermöglichen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.