Bad Nenndorf, 05.07.2014, von Arnd Blankenburg

Leistungsprüfung in der THW-Jugend 2014

Am Samstag, den 05. Juli 2014 fand auf dem Übungsgelände des THW in Bad Nenndorf, die Prüfung zum Leistungsabzeichen der THW-Jugend in Bronze statt. Einundzwanzig Prüflinge aus vier Ortsverbänden stellten sich erfolgreich der Herausforderungen des Leistungsabzeichens.

Blankenburg, THW-Stadthagen

Das Leistungsabzeichen unterteilt sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil, sowie in eine Gruppenaufgabe. Nach der schriftlichen Theorie-Prüfung, mussten die Prüflinge an drei verschiedenen Stationen ihr praktisches wissen unter anderem über das arbeiten mit Leitern, die verschiedenen Holzbearbeitungswerkzeuge oder Stiche und Bunde unter beweiß stellen sowie auch praktisch anwenden. An einer vierten Station galt es für die Prüflinge als Gruppeaufgabe eine verletzte Person mittels Trage bergen. Hierbei kommt es nicht nur auf Fähig- und Fertigkeiten an, sondern diese auch im Team zu koordinieren.  

 

Unter dem Motto "Spielend helfen lernen" wollen wir Jugendliche an die Themen Technik und Hilfeleistung heranführen. Ziel ist es, ihnen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf diesen Gebieten zu vermitteln. Diese Gebiete reichen vom Sicheren Umgang mit Werkzeugen und Maschinen bis hin zur ersten Hilfe. Das Leistungsabzeichen schließlich, mit seinen standardisierten Prüfungsleistungen stellt vor allem in der Gruppenaufgabe unter Beweis, dieses Wissen in Konkreten Situationen im Team auch mit anderen, zum teil Unbekannten Helfern, praktisch anwenden zu können. Oder eben andere hierbei anzuleiten.

 

Die 21 Prüflinge aus den Ortsverbänden Burgdorf, Hannover, Springe und Stadthagen stellten beeindruckend ihre Fähig- und Fertigkeiten theoretisch und praktisch unter Beweis. Und haben es sich nun verdient, dieses Leistungsabzeichen an ihren Uniformen tragen zu dürfen.

 

Die Urkunden und Abzeichen wurden ihnen nach erfolgreichem Abschluss von unserem Landesbeauftragten für das THW Bremen/Niedersachsen,  Ralph Dunger persönlich übergeben. Welcher genauso gekommen war wie der Leiter der Geschäftstelle Hannover Reiner Richelmann. Ralph Dunger betonte in seiner Ansprache nochmals die Bedeutung der Leistungen der Prüflinge und bedankte sich zu dem auch bei den zahlreichen Betreuern, Prüfern und Stationshelfern, welche ebenso wie die Prüflinge sich bei 30 Grad im schatten auch im Freibad vergnügen hätten könnten, sich aber dennoch für das THW und damit für unsere Gesellschaft engagierten. Ein Engagement welches wie ich meine immer erwähnt, oft erwartet aber zu selten gewürdigt wird.

 

Euer Arnd Blankenburg

 


  • Blankenburg, THW-Stadthagen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.