23.12.2010

Schneelastberäumung bei IKEA 2010

Schneelastberäumung bei IKEA

Großburgwedel. Im Laufe des 23. Dezembers wurden mehrere Ortsverbände zur Schneeberäumung eines großen Möbelhauses alarmiert. Es galt ein etwa 9000 Quadratmeter großes Flachdach von der Schneelast zu befreien. Dazu wurden Kräfte aus dem Gebiet Braunschweig und Hannover alarmiert. Die Arbeiten zogen sich noch bis zum Mittag des 24. Dezembers hin. Grund war eine hohe Schneebelastung, die mit den erwarteten Schneefällen der kommenden Tage hätte kritisch werden können. Als reine Vorsichtsmaßnahme wurden deswegen die THW Einsatzkräfte damit beauftragt, das Flachdach zu räumen. Mit etwa 100 THW Helfern wurde der Schnee über die Brüstung des Daches geschaufelt um die Flächenlast zu verringern.

Neben den Arbeiten auf dem Dach mit Schneeschiebern und Schubkarren, wurde eine Stromversorgung für die Beleuchtung der Einsatzstelle eingesetzt und Nottreppen vom Schnee befreit. Mit einem THW Radlader wurden die zu Boden beförderten Schneemassen geräumt. Weiterhin kam es zu einem durch die Polizei angeforderten Spontaneinsatz. Ein LKW mit Sattelauflieger hatte sich quergestellt und musste freigeschleppt werden. Gegen Mitternacht wurden weitere Einsatzkräfte zur Ablösung der eingesetzten THW Ortsverbände angefordert. Um 3 Uhr nahmen die Ortsverbände Celle, Elze, Hildesheim, Peine, Ronnenberg und Sarstedt mit ebenfalls 100 Einsatzkräften die Arbeit auf. Gegen 6 Uhr dann wurden die restlichen Ortsverbände des Geschäftsführerbereichs Hannover alarmiert. Die Ortsverbände Bückeburg, Hameln, Rinteln, Springe und Stadthagen übernahmen die letzten Räumarbeiten und konnten diese gegen Mittag erfolgreich abschließen. Insgesamt kamen 15 Ortsverbände mit etwa 300 Einsatzkräften und 50 Fahrzeugen im Einsatz.

Bericht: Cedrik Schlag


  • Schneelastberäumung bei IKEA

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.