Hebekissen

Als Hebekissen bezeichnet man zwei an den Kanten verbundene (vulkanisierte) Gummi/Gewebe-Matten, die mit einem Druckluftanschluss versehen sind.  Das Hebekissen funktioniert im Prinzip wie ein Luftballon. Durch Aufpumpen der Hebekissen mit Druckluft kann man diese zum Heben von schweren  Lasten verwenden. 

Die Hebekraft wird durch folgende Formel erklärt: Fläche mal Druck ergibt Kraft. Bei einer Grundfläche von beispielsweise 0,5 m2 und einem Druck von 8 bar ergibt sich eine Hebekraft von ca. 400 kN - ausreichend um 40t zu heben.

Im ungefüllten Zustand ist es nur 25mm dick und sehr handlich. Es kann somit leicht unter Lasten wie beispielsweise Trümmer geschoben werden. Es  passt sich sowohl den Konturen des Untergrundes als auch der Last an. Eine Beschichtung aus synthetischem Kautschuk schützt es vor einer Beschädigung durch Öle und Säuren.

Der Hebekissensatz besteht aus insgesamt Vier rechteckigen Hebekissen mit verschiedener Größe und Hubhöhe . Speziellen Druckluftschläuchen, dem Doppelsteuerorgan mit dem man zwei  Hebekissen unabhängig voneinander steuern kann und einer Druckluftflasche sowie diversen Adaptern, um andere Druckluftquellen (z.B. Baukompressor, Reifenfüllanlage, Druckluftbremsanlage von LKW) zu verwenden. 

Technische Daten:

Typ: VETTER V20 / VETTER V40

Größe: 480 x 580mm / 690 x 780mm

Gewicht: 5,8kg / 11,4kg

Einschubhöhe: 25mm / 25mm

Max. Hubkraft: 194kN / 396kN

Max. Hubhöhe: 280mm / 402mm

Betriebsdruck Max.: 8bar / 8bar