Hydraulisches Rettungsgerät (Schere / Spreizer)

Das Hydraulische Rettungsgerät, auch bekannt unter  Schere/ Spreizer, wird zur Rettung und Bergung von Menschen bei Unfällen auf der Straße, der Schiene oder bei sonstigen Unglücksfällen eingesetzt. Im Gegensatz zur Feuerwehr benötigt das THW diese Rettungsgeräte in der Regel nicht bei Verkehrsunfällen, sondern bei der Rettung von Verschütteten aus Trümmern.

Die Hydraulikschere ist in der Lage Türfassungen, Seile sowie Rohre aus Metall  zu durchtrennen. Stahl lässt sich bis zu einem Durchmesser von 22 Millimetern schneiden. Dies ist vor allem bei Stahlbeton zum Durchtrennen der eingebetteten Armierungen wichtig.

Mit dem Hydraulikspreizer können z.B. Lasten mit einem Gewicht von bis zu 3 Tonnen präzise gehoben und auseinander gedrückt werden. Durch die multifunktional gestalteten Spreizerbacken ist es auch möglich in kleinste Spalten zu kommen. Mit den Spreizarme lassen sich Betonplatten bis zu 60cm auseinander bewegen.

Mit einem speziellen Kettensatz kann mit dem Spreizer auch gezogen werden. Die Spreizerketten bestehen aus zwei Hakenketten mit einem Einhänghaken, der an die Spitze des Spreizers montiert wird. Durch das Schließen des Spreizers kann so Zugkraft auf Gegenstände ausgewirkt werden.

Das hydraulische Rettungsgerät entfaltet seine Wirkung durch einen doppelt wirksamen Hydraulikzylinder. Durch ein Ventil kann der Ölstrom durch die Hydraulikpumpe in zwei Richtungen erfolgen, sodass die Geräte sowohl Druck als auch Zug ausüben können. Ob sich die Schere bzw. der Spreizer öffnet oder schließt, sprich, in welche Richtung das Öl gepumpt wird, wird durch eine Steuerung am hinteren Griffende geregelt, welche Stellteil genannt wird. Wird das Stellteil losgelassen, so verharrt das hydraulische Rettungsgerät in der momentanen Position. Somit ist ein unbeabsichtigtes Öffnen oder Schließen technisch ausgeschlossen.

Mit hydraulischen Rettungsgeräten kann sehr präzise, funkenfrei und nahezu lautlos gearbeitet werden, was vorteilhaft für eine patientengerechte Rettung ist, weil unnötiger, psychisch belastender Lärm vermieden wird. Ebenso werden Verletzte durch das erschütterungsfreie Arbeiten, das die Geräte ermöglichen, geschont.

Technische Daten:

Typ: Weber-Hydraulik Schere S90

Nenndruck: 630 bar

Max. Schneidleistung: 22mm Vollmaterial

Öffnungsweite: 100mm

Gewicht: 9,5kg

 

Typ: Weber-Hydraulik Spreizer Typ SP30

Nenndruck: 630bar

Zug-/ Spreizkraft: 30kN

Öffnungsweite: 610mm

Gewicht: 25,5kg