15.09.2020

Schaumburg zeigt Respekt

Die verschiedenen Hilfsorganisationen von Polizei, DRK Rettungsdienst und Krankentransport, DRK Kreisverband, Arbeiter Samariter Bund, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft sowie die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk starten eine Kampagne zum Respekt gegenüber Einsatzkräften!


Leider ist immer wieder die Schlagzeile „Übergriff auf Rettungskräfte!“ zu lesen.
Dies wurde von den Hilfsorganisationen im Landkreis Schaumburg zum Anlass genommen, eine Kampagne zu starten und für Respekt gegenüber den Einsatzkräften zu werben.


Alle Einsatzkräfte, egal ob hauptberuflich oder freiwillig, möchten Menschen in Not helfen, das ist ihre Aufgabe, die sie sich gewählt haben, Jeder von ihnen möchte aber auch nach dem Einsatz wieder bei seinen Freunden und seiner Familie sein. Jeder möchte unbeschadet aus einem Einsatz zurückkommen und die Freizeit mit der Familie genießen.


24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr sind die Männer und Frauen aus den Hilfsorganisationen für ihre Mitbürger da. Sie verlassen das Weihnachtsfest um zu helfen, sie bleiben von Geburtstagen fern, da gerade ein Einsatz läuft oder verlassen tagsüber ihre Arbeitsstellen, alles um Menschen in Not zu helfen!


Zeigt Respekt gegenüber den Menschen, die ihren vollen Einsatz bringen, wenn es darum geht Menschen zu retten oder ihnen in Not zu helfen! Zeige Respekt denen gegenüber, die ihre Freizeit für deine Sicherheit opfern!


Wir zeigen Respekt! – Du auch?

 

Mach mit bei unserer Kampagne „Schaumburg zeigt RESPEKT!“.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.